Аrias
Duo's...
Opera's
Cantates
Componisten
Switch to English

Aria: Weh' mir, so nah' die fürchterliche Stunde…Ich häufe selbst die Schrecken an

Componist: Wagner Richard

Opera: Die Feen

Rol: Ada (Sopraan)

Download gratis partituren: "Weh' mir, so nah' die fürchterliche Stunde…Ich häufe selbst die Schrecken an" PDF
Weh mir, so nah die fürchterliche Stunde,
die all mein Glück und all mein Elend kennt!
O warum weckt ihr noch in meiner Seele
den Zweifel jener herben Wahl!
Unglückliche, wohin soll ich mich wenden?
Wie so gewiss ist nur mein Untergang,
und ach, wie ungewiss mein Sieg!-

Ich häufe selbst die Schrecken an,
die Qualen leit ich auf ihn hin,
ich wecke Zweifel in ihm auf,
die nie ein Sterblicher erträgt!
Von überall stürmt Unglück ein,
sein letzter Stern, die Liebe, sinkt -
Nacht wird's um seine Sinne her,
er rächt sich und verflucht sein Weib! -
Weh mir! Und dieser Fluch trennt mich von ihm,
und Ewigkeiten treten zwischen uns!
Verzweiflung, Wahnsinn, Tod ist dann sein Los,
und meines fürchterlich: auf hundert Jahr
Verwandelung in Stein!-
Ich könnte allem mich entziehn,
steht mir's nicht frei! In ew'ger Schöne
unsterblich, unverwelklich blühn?-
Es huldigt mir die Feenwelt,
ich bin ihr Glanz und ihre Zier!
Es ehrt ein unvergänglich Reich
mich, seine hohe Königin!
Ich könnte allem mich entziehn,
in Feen pracht unsterblich blühn!
Betrogne, Unglücksel'ge!
Was ist die Unsterblichkeit?
Ein grenzenloser, ew'ger Tod!
Doch jeder Tag bei ihm
ein neues, ewiges Leben!-
So sei es denn! Geschlossen ist die Wahl,
für jenes Leben opf'r ich alles hin!
Mein Arindal!
Begeistern wird auch ihn die Liebe
und Mut zum Kampfe ihm verleihn;
den Zweifel wird er kühn besiegen,
aus meinen Banden mich befrein!
Die falsche Tücke sei vernichtet,
die mich von ihm zu trennen strebt!
All eu'r Bemühen sei vergebens,
das meine Liebe töten will!
Denn sollte er auch unterliegen,
und mich der Felsen in sich schliessen,
so soll die Liebe selbst den Stein
der Sehnsucht Tränen weinen lassen!
Und diese Tränen fühlt mein Gatte,
dieser Seufzer dringt zu ihm,
der Klageruf wird ihn durchbeben,
lässt ihn nicht rasten, treibt ihn her!
Begeistern wird auch ihn die Liebe
und Mut zum Kampfe ihm verleihn,
den Zweifel wird er kühn besiegen,
aus meinem Banden mich befrein!
Allmächt'ge Jungfrau. Elisabeth. Tannhäuser. WagnerWie muss ich doch beklagen. Ada. Die Feen. WagnerDer Männer Sippe. Sieglinde. Die Walküre. WagnerO Sachs! Mein Freund. Eva. Die Meistersinger von Nürnberg. WagnerTraft ihr das Schiff. Senta. Der fliegende Holländer. WagnerEinsam in trüben Tagen (Elsa's Dream). Elsa of Brabant. Lohengrin. WagnerDu bist der Lenz. Sieglinde. Die Walküre. WagnerGeliebter, komm!. Venus. Tannhäuser. WagnerSeit Ewigkeiten harre ich deiner. Kundry. Parsifal. WagnerLiebestod (Mild und leise). Isolde. Tristan und Isolde. Wagner
Wikipedia
Die Feen is een jeugdwerk van Richard Wagner, dat wortelt in de opera's van Carl Maria von Weber. Het is gebaseerd op het toneelstuk La donna serpente van Carlo Gozzi. Men vindt de ouverture nog weleens op verzamel-CD's met instrumentale werken van Wagner, vaak uittreksels of bewerkingen van vocale gedeelten uit zijn veel bekendere opera's. De opera is ten minste eenmaal compleet op CD gezet, waarschijnlijk vooral als curiositeit. Het geeft een goede indruk van hoe Wagners werk zich heeft ontwikkeld tot hij uiteindelijk tot het door hem beoogde operatype kwam, waarmee hij de operageschiedenis ingrijpend hervormde. Die Feen is, net als de andere twee jeugdwerken Das Liebesverbot oder Die Novizin von Palermo en Rienzi, nooit in Bayreuth op het repertoire gezet.